Sueño, Decaf, Mexiko

€10,90
 inkl. MwSt.  zzgl. Versandkosten Grundpreis:  €43,60/kg
Lieferzeit: 1-3 Werktage
Leica, Espresso

Leica, Espresso

Flaneur, Bio Espresso

Flaneur, Bio Espresso

Stelle eine Frage

Sueño - unser entkoffenierter Kaffee aus Mexiko

Angebaut, aufbereitetet, entkoffeiniert mit Wasser und verschifft in Mexiko. Was logisch klingt, ist nicht Standard. Dieser Kaffee kommt aus einem Projekt mit der Rancho San Felipe in Mexiko. Ein dichter, runder Espresso. Mit Noten von dunkler Schokolade, etwas Malz, Pfeifentabak und Nelken, bei mittlerer Säure.

Sueño - Kaffee-Infos

Geröstet für: Espresso, Cappuccino, Mokka-Kanne, Vollautomat

Herkunft: Mexiko, Veracruz, Chocamán, Neria

Produzent: Rafael Reyes

Varietät: wahrscheinlich Catimores (s. Text zur Erklärung, Arabica)

Nachernteprozess: gewaschen, danach mit Wasser entkoffeiniert

Alle unsere Kaffees werden als ganze Bohne verkauft.

 

Erzähl mir mehr über den Sueño

Dieser Kaffee wurde ausschließlich mit Wasser entkoffiniert - und zwar in Mexiko selbst, bei Descamex in Córdoba. Angebaut wurde der Kaffee im ca. 20km entfernten Neria, verarbeit bei der Rancho San Felipe, ebenfalls in Córdoba. Verschifft wurde er später am Hafen von Veracruz, der knapp 100km entfernt ist. Was alles logisch klingt, ist es übernaupt nicht. Es gibt nur zwei Firmen, die sich darauf spezialisiert haben: Descamex in Kolumbien und Swiss Water in Kanada. Oft werden Kaffees von fern nach Vancouver verschifft, entkoffeiniert und weiter verschickt. Wir wollten mehr Regionalität, und so haben wir mit der Rancho San Felipe ein Projekt gestartet: Melissa und Benni von der RSF haben Rafael Reyes als Produzenten ausgemacht, der den Kaffee liefern und Descamex entkoffeinieren konnte. Noch mehr Infos dazu in diesem Blogartikel.

Warum schmeckt der Sueño so, wie er schmeckt?

Entkoffeinierte Kaffees haben oft einen Prozess-Geschmack. Günstigere und schnellere Entkoffeinierungs-Methoden mit Lösungsmitteln wie DCM (Di-Chlor-Methan) sind zwar effizient, geben dem Kaffee aber einen Beigeschmack, den man schmeckt. Wir finden, dass diese Kaffees oft nach Ketchup schmecken. Unser Sueño wurde mit dem chemiefreien Mountain Water Decaf Prozess in Mexiko entkoffeiniert. Der Prozess funktioniert nur mit Wasser und Druck - das ist alles. Das geht zwar länger, schmeckt aber auch um Meilen besser. Wir würden lügen, wenn wir sagen würden, dass der Kaffee "nach Decaf" schmeckt - es ist ein schwerer Espresso mit würzigen und tabakigen Noten bei mittlerer Säure. 

Wie haben wir den Sueño geröstet?

Die Bohnen sind äußerst präzise sortiert. Beim Rösten merken wir, wie dicht die Bohnen sind - sie knacken so laut, wie kaum ein anderer Decaf, den wir bisher geröstet haben. So können wir den Kaffee eher schnell und mit mehr Energie rösten, ihn aber etwas länger entwickeln nach dem ersten Crack (2 Minuten). So betonen wir die Toffee-Noten und die weiche Textur.