Don Roberto, Espresso

€11,90 inkl. MwSt.  zzgl. Versandkosten
Grundpreis:  /
Lieferzeit: Ausverkauft
Menge

Der fruchtige Espresso ist für alle, die intensiv aromatische Kaffees lieben. Das ist unser erster Kaffee aus El Salvador und wir freuen uns, mit zwei neuen Partnern zusammenzuarbeiten. Der Kaffee ist vollmundig mit einem schokoladigen Unterton, er zeigt reife Noten von roten Beeren wie Cranberries und Kirschen und hat einen üppig süßen Abgang.

Geröstet für Espresso und Cappuccino

Zubereitung in der Siebträgermaschine

Rohkaffee-Infos

Herkunft: El Salvador, Lamatepec, Santa Ana Vulkan

Produzenten: Roberto Ulloa, Finca La Divina Providencia

Varietäten: Red Bourbon, 100% Arabica

Nachernteprozess: Natural, trocken

Erzähl mir mehr von Don Roberto

Letztes Jahr haben wir euch mit dem Leica zum ersten Mal einen trocken aufbereiteten Kaffee von der Finca Santa Rita anbieten können, das Lot von Doña Margarita. Dieses Jahr produzierten wir weniger Naturals, doch wollten wir einen ähnlich fruchtig-schokoladigen Kaffee anbieten. So landeten wir in der Region, in der die süßen Red Bourbons Kirschen oft als Natural getrocknet werden, in El Salvador auf der Finca Divina la Providencia. Die Farm ist eine Vorzeigefarm für Spezialitätenkaffee und Roberto Ulloa, der Gründer und Besitzer, geht akribisch in die Details der Kaffeeproduktion. Den Kaffee haben wir über Rodolfo Ruffatti Battle von Productor.Coffee gekauft, der selbst aus El Salvador stammt und sich Zugang zu den spannendsten Kaffees erarbeitet hat.
 

Warum schmeckt der Kaffee so, wie er schmeckt?

Die Varietät "Red Bourbon" ist eine pure, ursprüngliche Arabica-Varietät, die heute nur noch sehr spärlich angebaut wird. Sie ist weder resistent gegen Kaffeekrankheiten, noch gibt sie viel Ertrag. Jedoch ergibt sie Kaffee, der äußerst hochwertig sein kann. So auch hier. Auf dem Cupping-Tisch stechen Bourbons oft heraus als die Kaffees, die einen Ticken süßer sind als andere. Der Kaffee von der Divina La Providencia ist dies ebenfalls. Die trockene Aufbereitung gibt dem Kaffee einen Frucht-Schoko-Mantel mit, der von einer leicht saftigen Säure gut ausbalanciert wird. Üppig im Aroma und voll im Mundgefühl. Den Kaffee rösten wir mit einer etwas längeren Entwicklungszeit, aber mit einer tieferen Endtemperatur. So entwickeln wir die Süße des Kaffees, behalten aber die fruchtigen Elemente.