Kaffee Handmühle reinigen in 3 Schritten

Kaffee Handmühle reinigen in 3 Schritten

Pflegehinweise für eure Handmühle

Damit der Kaffee auch dauerhaft lecker schmeckt und eure Handmühle euch lange gute Dienste leisten kann, müssen nur wenige Dinge beachtet werden.

1. Handmühle demontieren

Die Handmühle wird Schritt für Schritt auseinander geschraubt, hier empfehlen wir die Bauteile in der richtigen Reihenfolge vor euch hinzulegen. Hierzu wird zunächst der Mahlgutbehälter entfernt, anschließend das Klickrad in Richtung “grob” gedreht, bis sich die Schraube löst. Nun werden die gelösten Bauteile nach und nach entnommen.

2. Reinigung per Pinsel

Die einzelnen Bauteile werden nun gründlich mit einem Pinsel gereinigt. Wenn sich kein Pinsel im Lieferumfang befindet, hilft auch ein Malerpinsel aus dem Baumarkt oder eine Zahnbürste.

3. Der Zusammenbau

Anschließend wird die Handmühle in umgekehrter Reihenfolge wieder montiert. Hier hilft euch die Reihenfolge, die ihr bei Schritt 1 eingehalten habt. 
Zusatztipp: Wenn ihr Druckluft zur Hand habt, kann man damit schwer zugänglichen Ecken der Handmühle ausblasen.
Mühlenreiniger für elektronische Kaffeemühlen wird nicht benötigt. Wir raten ebenfalls von anderen Reinigungsmitteln und der Spülmaschine ab.
Die Reinigung sollte bei regelmäßiger Nutzung alle 2 Wochen durchgeführt werden.

Handmühlen Reinigung

Gelegentliches Ölen

Damit eure Handmühle geschmeidig läuft, freut sie sich über ein gelegentliches Tröpfchen Öl. Hierzu verwendet ihr ein natürliches Öl, wie beispielsweise Pflanzenöl. Achtet jedoch darauf, nur kleine Mengen zu nutzen.

Wir freuen uns sehr über euren Kommentar - bei Fragen schreibt uns aber bitte eine Mail an support@kaffeemacher.de