Sensorik Kurs Niveau 1 - Einführung

€300,00
 inkl. MwSt.  zzgl. Versandkosten Grundpreis:  / Frage zum Produkt stellen

Stelle eine Frage

Sensorik Kurs Niveau 1 - Einführung

Am Rande des Ruhrgebiets, in Dinslaken, findet ihr unser Schulungszentrum. 

In unserem eintägigen Einführungskurs Sensorik erkunden wir die verschiedenen Geschmacksnuancen von Kaffee. Gleichzeitig gehen wir an die Grenzen der eigenen Wahrnehmung und erkunden, wie wir überhaupt schmecken. In einem Mix aus Theorie und viel Praxis verkosten wir Kaffees aus aller Welt, lernen verschiedene Qualitäten und Geschmacksnuancen kennen und lernen zu erkennen, wann ein Kaffee gut, besser oder top ist.

Sensorik Niveau 1 - Kursfakten

Uhrzeiten: 9.00 – 16.00 Uhr

Ort: Kaffeemacher:innen Akademie, Otto-Lilienthal-Str. 13, 46539 Dinslaken

Inklusive: Mittagsverpflegung, Kursunterlagen und Diplom

Kursleitende: Nadja Schwarz 

Kurssprache: Deutsch

Vorkenntnisse: Keine Besonderen

Die Kursgebühr gilt pro Teilnehmer.

Sensorik Niveau 1 - Kursbeschreibung

Die Sensorik ist ein weites Feld. Sie beginnt im Alltag und reicht hinein in die Lebensmittelprüfung. Sensorik ist die Disziplin der Wahrnehmung mit den Sinnesorganen. Die Werkzeuge der Sensorik haben wir immer dabei. Es sind vor allem unser Gesichtssinn, der Geruchssinn, der Geschmackssinn, der Gehörsinn und der Tastsinn. Die sensorische Analyse hebt diese Sinne aus der Alltagsgewohnheit heraus. Mit Training und Ausbildung werden unsere Sinne zu Prüfmitteln, die zur Beurteilung der sensorischen Qualität von Produkten geeignet sind und reproduzierbare Ergebnisse ermöglichen.

In unserem praxisorientierten Einführungskurs Sensorik begeben wir uns gemeinsam auf dieses spannende Feld. Einer kurzen theoretischen Übersicht über die Sinnesphysiologie folgen praktische Einheiten, in denen wir üben, unsere verschiedenen Sinneseindrücke auseinanderzuhalten. Geschmack, Geruch, Textur, Geschmacksnoten – dies alles sind verschiedene Kategorien, die uns einen sensorischen Gesamteindruck vermitteln.

Wir erlernen das fachspezifische Vokabular, um unsere Sinneseindrücke in Worte übersetzen zu können. Ebenso erlernen wir eine Grammatik, um unsere Eindrücke strukturiert wiedergeben und so Kaffee beschreiben zu können.

Wir verkosten Kaffees aus aller Welt - typische und äußerst charakteristische Profile. Ebenso verkosten wir Kaffees, die technisch gesehen nicht gut sind, subjektiv jedoch durchaus als angenehm empfunden werden. Doch wie definieren wir, was gut und weniger gut ist und vor allem, wie drücken wir unsere Eindrücke aus? Wir schnüren mit euch zusammen einen Rucksack an Instrumenten, mit denen ihr in Zukunft Kaffees einfach analysieren könnt.

Welche Vorkenntnisse brauche ich für Sensorik Niveau 1?

Jede und jeder ist in diesem Kurs richtig, welche die weite Welt des Kaffees erkunden oder sich und seine sensorischen Wahrnehmung schulen möchte. Für diesen Kurs sind keinerlei Vorkenntnisse notwendig.

Sensorik Niveau 1 - Kursleitende 

Nadja Schwarz ist zertifizierte Q-Graderin Arabica und Robusta sowie erfolgreiche Absolventin des WSET 3 im Bereich Wein. Nadja bringt einen beeindruckenden sensorischen Rucksack mit und kommuniziert Geschmack gekonnt und präzise. Erlernt hat sie ihr Handwerk in einem Rohkaffeelabor, wo sie noch heute als Freelancerin tätig ist. Als Projektleiterin bei Public History Food widmet sich die diplomierte Hotellière der Stärkung der regionalen Kulinarik und koordiniert Projekte im Bereich der alpinen Produkte- und Biodiversität. Nadja macht es Freude, Kaffee für alle zugänglich zu machen - mit Witz, Präzision und einer Bodenhaftung, die es in der Genussbranche nur selten gibt.

Kursgutschein als Geschenk

Wenn ihr den Kurs verschenken möchtet, meldet euch gerne nach Kauf per Mail an info@kaffeemacher.ch und wir schicken euch einen Gutschein zum Ausdrucken zu.

Customer Reviews

Based on 2 reviews
100%
(2)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
J
J.W.
Ein bereichernder Sensorikkurs: Perfekte Mischung aus Theorie und Praxis

Eine vielfältige und bereichernde Erfahrung, die ich jedem Kaffeeliebhaber ans Herz legen möchte. Der Kurs zeichnete sich durch eine optimale Balance zwischen der nötigen Theorie und einer Vielzahl praktischer Verkostungen und „Experimenten“ aus. Gelernte Theorie wurde direkt durch die passende Praxis vertieft. Besonders gefiel mir die Vielfalt der authentischen Übungen. Man lernte z.B. die Grundgeschmäcker direkt in frisch aufgebrühten Kaffee kennen. Auch wurde schlechte Bohnenqualität einer Spezialitätenqualität gegenüber gestellt. Man hatte immer einen direkten Vergleich und konnte somit viele sensorische Eindrücke für den Alltag mit nach Hause nehmen.

Während des gesamten Kurses blieben keine Fragen unbeantwortet, was das Engagement und die Fachkenntnisse von Nadja deutlich zeigte. Die Atmospähre war freundlich und offen, was ein angenehmes und inspirierendes Lernumfeld schuf. Durch dieses offene Umfeld entwickelten sich auch wunderbare fachliche Pausengespräche mit anderen Kursteilnehmern.
Für das leibliche Wohl war ebenfalls bestens gesorgt: Neben frischem Obst und Laugengebäck gab es ein leckeres Mittagessen, das die Pausen zu einer weiteren Genusszeit machte.

Grundkurse, wie beispielsweise der von der SCA, sind wertvoll, doch dieser Kurs geht weit darüber hinaus. Er vermittelt praxisnahes Wissen und Fähigkeiten, die die verschiedenen Geschmacksnuancen des Kaffees umfassend erschließen. Insgesamt ein hervorragend konzipierter und durchdachter Kurs, der auf ganzer Linie überzeugt.

Hallo J.W.

danke für das sensationelle Feedback. Du hast alle Tagespunkte zusammengefasst und sie beleuchtet. Schön, dass du so viel mitnehmen konntest, dich wohl gefühlt hast und einen tollen Tag hattest. So soll das sein :-)

Britta

S
S.P.
Wenn man nur einen einzigen Kaffee-Kurs besuchen könnte, dann Sensorik!

Ich habe vor anderthalb Jahren die Liebe zu gutem Kaffee entdeckt, und buchstäblich vom ersten Tag an waren die Kaffeemacher:innen daran beteiligt. Durch Maschinentests, How-To Videos, Blog-Beiträge und nicht zuletzt durch die guten Bohnen habe ich unschätzbar viel gelernt.

Aber bei einem Thema war ich immer der Meinung, dass man letzten Endes doch nur über eine persönliche Kursteilnahme entscheidende Fortschritte machen kann: Sensorik. Ich habe schon an zwei der Kaffeemacher:innen Online-Cuppings teilgenommen, die einen super einfachen und komfortablen Einstieg in die Thematik bieten. Beide haben mir gezeigt, dass ich mit der Entwicklung der sensorischen Fähigkeiten auf dem richtigen Weg bin, und gerne mehr zu diesem Thema lernen wollte.

Die Online-Cuppings haben mich erst recht davon überzeugt, tatsächlich mal einen Sensorik-Kurs bei den Kaffeemacher:innen zu buchen, bei dem man seine Kaffee-Sinne wirklich mal einnorden kann, weil man eben alle zusammen, inklusive der Kursleiterin, genau dieselben Tassen verkostet, und 100 Fragen rund ums Thema loswerden kann. Mir war erst gar nicht klar, dass das gestern das erste Mal war, dass der Sensorik Kurs in Dinslaken angeboten wurde, das hat terminlich und anfahrtsmäßig perfekt gepasst.

Der Kurs hat meine Erwartungen und Hoffnungen total erfüllt, das kann ich wirklich nicht anders sagen. Und ich bin jetzt noch mehr als vorher der Meinung, dass man sich zum Thema Sensorik am besten in einem Kurs weiterbilden kann.

Nadja ist mit ihrem reichen Wissensschatz, ihren Q-Grader Fähigkeiten und ihrer persönlichen Art, was auch alles schon in den Online-Cuppings rüberkam, die ideale Kursleiterin. Ihre Begeisterung für das Thema ist enorm ansteckend, und der ganze Tag hat super viel Spaß gemacht!

Den morgigen Feiertag werde ich gleich nutzen, meine Cupping-Bowls rauszuholen und mit dem neuen Wissen mal einige meiner Bohnen systematischer durchzutesten. Ihr Geishas aus Panama, Yellow Bourbons aus Brasilien und SL-Varietäten aus Kenia, macht euch bereit für den Einsatz!

Ein angenehmes Zusatzresultat des Kurses: Dank Natalie weiß ich jetzt endlich auch, wie der Apas idealerweise schmecken soll! :-)

Danke nochmal für alles, und ich freue mich schon auf ein Wiedersehen beim Sensorik-II Kurs im September in Basel!

Hallo S.P.

danke für die sehr ausführliche bewertung- das macht großen Spaß!
Persönlicher Kontakt in einem Barista Kurs ist immer super und oft viel zielführender, als Videos oder E-mails. Der direkte Austausch und die Möglichkeit FRagen stellen zu können, helfen enorm weiter. Wie schön, dass es dir so gut bei uns gefallen hat, du viel mitnehmen konntest und es ein runder Tag fdür dich war.
Britta