Toca, Espresso

€11,90
 inkl. MwSt.  zzgl. Versandkosten Grundpreis:  /
-
+
Frage zum Produkt stellen

Stelle eine Frage

Versandkostenfrei ab €75
Lieferung in 1-3 Tagen
Rechnungskauf

Toca - Espresso aus Mexiko

Ein neo-klassischer Espresso mit Noten von Kandiszucker und Kokosnuss. Mit einer milden Säure strukturiert und einem fetten Körper austariert. Für einen unkomplizierten Espresso mit Anspruch und einen caramelligen Cappuccino. Dieser Kaffee stammt aus unserem Projekt Tlapajti, bei dem wir eine Kooperative in Veracruz begleiten, die Bio-Zertifizierung zu erlangen.

Toca Zubereitung

Toca - Rohkaffee-Infos

Herkunft der Bohnen: Ixpaluca, Sierra de Zongolica, Veracruz, Mexico.

Produzent:innen: Citlatl Cafen Kooperative

Varietäten: Guernica, Typica, Bourbon, Catimores. 100% Arabica.

Nachernteprozess: entpulpt, mit Wasser fermentiert, gewaschen

Alle unsere Kaffees werden als ganze Bohne verkauft

In der Rösterei angekommen: August 2022

So würden wir den Toca zubereiten

Toca Espresso Einstellung

Erzähl mir mehr über Toca

Der offizielle Name des Projekts in Mexiko selbst heißt "Tlapajti" - das bedeutet in einer der indigenen Nahuátl-Sprachen, die in der Projektregion gesprochen werden: "die, welche heilen." Der Name kam von einer Produzentin der Community selbst. Sie sagte, dass sie nun Mutter Erde heilen und deswegen "Tlapajti" seien. Im Frühling 2022 haben wir das Tlapajti-Projekt in Mexiko mit Ensambles Cafés Mexicanos gestartet. Zuerst gründeten Mitglieder der Ixpaluca-Community im Osten Mexikos eine eigene Kooperative: Citatl Cafen. In den nächsten Jahren erfolgt die Umstellung der momentan konventionellen zur biologischen und anschließend zur biodynamischen Landwirtschaft. Schließlich sollen die Produzierenden unabhängig von äußeren Inputs werden - die Herstellung von eigenem, biologischen Düngern und der Fokus auf eine starke Agroforstwirtschaft stehen dabei im Zentrum.

Warum schmeckt der Kaffee so, wie er schmeckt?

Die Kaffees aus der Region um Zongolica haben einen mittleren bis hohen Körper. Die Gegend um die Community von Ixpaluca, wo die Produzierenden wohnen, versinkt oft in den Regenwolken, die vom Atlantik her ins Landesinnere geschoben werden. Es ist oft kühl, die Kaffees reifen nur langsam heran. Dieses langsame Wachstum gibt dem Kaffee seine Komplexität, eine zitrisch-delikate Säure und eine hohe Grundsüße.

Warum begleiten wir die Kooperative Citlatl Cafen? 

Wir sehen unsere Aufgabe darin, Kaffeeproduzenten zu einer naturnahen Methode der Landwirtschaft zu begleiten, wenn sie dafür offen sind. Die Community in Ixpaluca ist das - im Blog beschreiben wir genau, wie stark der Bezug zu Mutter Erde ist. Opfergaben werden in der Erde vergraben, um ihr Nahrung zurück zu geben. Die spirituelle Kultur der Náhuatl-Community bestimmt auch das tägliche Leben, welche wir Stück für Stück näher kennen lernen dürfen.

Wie rösten wir diesen Kaffee?

Als 30kg Charge in unserem Röster, wir lasten die Trommel also voll aus. Mit 15 Minuten Röstzeit gehört der Kaffee damit zu unseren längsten Röstungen. So betonen wir die klassischeren Noten wie Kandiszucker. Die Entwicklungszeit liegt bei 15%. Wir starten mit einem Soak, lassen also das Gas für 1 Minute auf Minimum, bevor wir dann auf 70% Energie gehen. Danach lassen wir den Kaffee und den Röster selber arbeiten und greifen erst bei 10 Minuten wieder ein und senken das Gas graduell.


Brühempfehlung Espresso

Brühverhältnis 1:2,2 (Beispiel-Rezept unten)
Kaffeemenge 19 Gramm
Getränkemenge

42 Gramm

Wassertemperatur

92 Grad

Extraktionszeit

27 bis 29 Sekunden


Customer Reviews

Be the first to write a review
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)
0%
(0)