Suke Quto, Espresso

€11,90 inkl. MwSt.  zzgl. Versandkosten
Grundpreis:  €47,60/kg
-
+
Lieferzeit: 3-5 Werktage

Stelle eine Frage

Ein eleganter, sommerlicher Espresso. Dieser gewaschene Kaffee von der Suke Quto Farm aus Äthiopien ist floral in der Nase, zeigt Geschmacksnoten von frischen Aprikosen und Milchschokolade und hat einen langen Nachgeschmack der uns an Limetten erinnert. 

Geröstet für Espresso, Cappuccino, Café Crème

Zubereitung in der Siebträgermaschine oder mit der Herdkanne bzw. Mokka Kanne

Alle unsere Kaffees werden als ganze Bohne verkauft.

Rohkaffee-Infos

Herkunft: Äthiopien, Guji, Shakisso Woreda

Produzent: Suke Quto Farm Members (287 Produzierende)

Varietäten: Kurume, Welicho. 100% Arabica. 

Nachernteprozess: entpulpt, fermentiert unter Wasser, gewaschen

So würden wir den Suke Quto zubereiten

Brühverhältnis 1:2,5
Bezugszeit (Sek.) 27-30 
Temperatur 95°

 

Philipp erklärt das Brührezept (Kurzvideo)

 

 

Langvideo mit Grüßen an Christiano Ronaldo

Erzähl mir mehr über Suke Quto

Diese Geschichte hat zwei Hauptakteure - Tesfaye Bekele, der Gründer der Suke Quto Farm; und Trabocca, eine der innovativsten Rohkaffee-Importeurinnen für Kaffee aus Äthiopien. Tesfaye Bekele gründete 1999 die Suke Quto Farm, um den Bewohnern in der Region zu beweisen, dass guter Kaffee eine Alternative zur Subsistenzwirtschaft sein kann. Trabocca arbeitet intensiv seit 2009 mit Tesfaye zusammen und ist seine größte Kundin. Die beiden wollten den Kaffeehandel noch weiter entwickeln und bieten dieses Jahr zum ersten Mal einen Kaffee an, der über eine Blockchain zurückverfolgt werden kann. Wie das genau funktioniert, stellen wir in Kürze vor. 

 

Warum schmeckt der Kaffee so, wie er schmeckt?

Wir kennen die Kaffees der Suke Quto Farm schon mehrere Jahre, haben aber noch nie davon gekauft. Mit der Idee von Tesfaye und Trabocca, die völlige Transparenz auf der Lieferkette mit einer Blockchain zu zeigen, war es für uns klar, dass wir diesen Kaffee nun kaufen würden. 287 Produzierende in der Nähe der Suke Quto Farm bringen Kirschen zur Farm, wo diese entpulpt, aber nicht vom Schleim (mucilage) befreit werden. Der Kaffee wird unter Wasser für gut 40h fermentiert, so dass sich der stark pektinhaltige Schleim löst. Danach wurde der Kaffee für bis zu 15 Tagen auf Trocknungstischen getrocknet. Die charakteristischen floralen und steinobstigen Noten der Guji-Kaffees finden wir auch hier. Die einheitliche Reife der Kirschen gibt dem Kaffee eine runde, schon fast seidige Textur. Mit einer schnellen Röstung betonen wir den floralen Charakter und die deutlichen Milchschokoladen-Noten.